Wie Unternehmen auf Plastik verzichten?

Aktuelles Beispiel heute: In meinem Briefkasten stach neben dem üblichen Papierwerbewahnsinn eine Werbekampagne von Procter & Gamble für Oral B heraus. Der Hammer!!! Inmitten der Debatten um Plastikmüll, neuen EU-Verboten zu Plastik (Plastikgeschirr und Q-Tips) etc. entblödet sich P&G nicht, die Haushalte mit Werbung zu versorgen, die in Plastik eingeschweißt ist.

Nä nö?Und ausgerechnet heute las ich auf Spiegel Online  einen Artikel zum Thema Plastikmüll & Recycling mit einer Auflistung der Top Ten plastikproduzierender Konzerne. Ich kann verstehen, dass P&G diese Kampagne aufgrund der beigelegten Zahnpastaprobe gesetzlichen Hygienebestimmungen entsprechen muss auch daher in Plastik eingeschweißt wurde. Aber bitte! Muss das sein? Gibt es nicht intelligentere und umweltfreundlichere Kampagnenmöglichkeiten?