Wie geht Verdrängung unliebsamer Konkurrenz?

Vor nicht allzu langer Zeit durfte ich einen harten Verdrängungswettbewerb zu Lasten der Streamer, die ihre Filme und Serien über Video-on-Demand-Anbieter fleißig konsumieren, hautnah am eigenen Leib erfahren.

Wie das geht? Anruf eines großen deutschen magentafarbenen Telefonanbieters. Also, nicht der Telefonanbieter persönlich sondern das von ihm beauftragte Callcenter. Eine nette Telefonstimme bot mir einen neues technisches Detail mit noch mehr Leistung zum Austausch meines bisherigen an. Kostenlos. Und das verbunden mit zusätzlich immens attraktiven Angeboten weitere privater Programme. Ich verzichtete dieses Mal auf eine Unterbrechung des lästigen Verkaufsgespräches und ließ die nette Stimme ausreden. Die Stimme stockte, eine kleine Pause, und dann kam der Haken! Fast O-Ton: „Sehen Sie auch Ihre Filme über Neflix? Auf Netflix haben Sie dann aber keinen Zugriff mehr.“

Vielleicht will ich mir die Option offen halten, Anbieter frei zu wählen?

Share Button