#Volksverschlüsselung oder #Volksverdummung?

Hört, hört! Eine neue Verschlüsselungs-Software soll lt. Zeit-Online und weiteren Medien richten, was die unattraktive De-Mail der Deutschen Post nicht schaffte. Abgesehen davon, dass diese Technik uns damals auch nicht aus den Socken haute? 

Eine Volksverschlüsselung – für jeden? Da kommen mir sofort Assoziationen zu einer „Volksaktie“. Eine ehemalige Bundesbehörde ging da vor vielen vielen Jahren mittels Riesenwerbe-Hub und populären Testimonials mit einem Papier an die Börse…und der deutsche Michel, der diese Aktie zeichnete, schaute ganz schön blöd aus der Wäsche….Es war einmal! 🙂

Zurück zur Verschlüsselungs-Software: Quellcode-Lizenz oder Contributor-License-Agreement – alles noch nicht festgezurrt und irgendwo in der Schwebe. Wozu dann schon die heutige Ankündigung? Das ist für mich wie ein X vor dem U machen. Bis alles steht, ist das Kind mal wieder in den Brunnen gefallen, weil es dann niemanden mehr interessiert!

Ein Hinweis von mir: Verschlüsselungstechniken hin oder her. Wir wissen doch, dass Schlüsselverkäufer von neugierigen Spitzeln genötigt werden, diesen die Verschlüsselungsentschlüsselungen auf Verlangen auszuhändigen. Wieso sollten ausgerechnet das Fraunhofer Institut für sichere Informationstechnologie und die Deutsche Telecom da eine rühmliche Ausnahme bilden? Mein Name ist Hase???

 

veröffentlichte PR zum Thema:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/das-fbi-will-noch-mehr-iphones-von-apple-knacken-14088571.html

https://netzpolitik.org/2016/gesetzentwurf-zur-geheimdienst-kontrolle-grosse-koalition-will-massenueberwachung-legalisieren-und-legitimieren/

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-12/31c3-snowden-dokumente-nsa-verschluesselung

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2015-06/openpgp-facebook-gnupg-e-mail-integration

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar